Bedeutung

Lenormandkarte: 21. Berg - Deutung

  • Berg-Lenormandkarte
  • Anstrengungen
  • Hindernisse und Hürden
  • bis an die Grenzen gehen
  • einen Weg finden
  • nicht mehr vorankommen

Wofür der Berg steht

Ein mächtiges Gebirge versperrt den Weg und muss erst überwunden werden. Dafür nimmt man entweder weite Umwege in Kauf, oder man wählt den direkten aber schwierigeren Pfad.

Die Karte steht für Anstrengungen, die nötig sind, um ein Ziel zu erreichen. Es müssen alle Kräfte dafür eingesetzt werden. Und vielleicht reichen nicht einmal die aus.

Der Erfolg, den Berg bestiegen und überwunden zu haben, lässt den Menschen wachsen und führt zu einem größeren Leistungsvermögen. So können immer höhere Hürden genommen werden, die man früher nicht geschafft hätte.

Liebe-Bedeutung-Lenormand

Nichts hält mich auf!

"Entweder die Welt ist gegen uns oder die Zeit. Jedenfalls scheint sich ein Wall zwischen uns zu befinden, der nicht zu überwinden ist. Will uns das Schicksal sagen, dass wir nicht füreinander bestimmt sind? Oder müssen wir erst alle Fallstricke meistern, um zusammen glücklich zu werden."

Beruf-Bedeutung-Lenormand

Nur ein Erfolg wird akzeptiert

"Wenn ich die Verantwortung für ein Projekt übernehme, wird das pünktlich und wie geplant zu Ende gebracht. Es spielt keine Rolle, was alles schiefläuft oder ob zwischendurch die Welt untergeht. Dann muss eben schnell eine Lösung her."

Person-Bedeutung-Lenormand

Jeder Tag eine Herausforderung

"Mit der Erfahrung und der Übung werde ich immer besser. Das geht nur, wenn ich keine Angst habe, bis an meine Grenzen zu gehen. Das macht mich stärker, erhöht meine Energiereserven und lässt mich wachsen. So kann ich mir immer ehrgeizigere Ziele vornehmen."

Die Schattenseiten des Bergs

Nicht jede Schwierigkeit lässt sich bewältigen. Es kann gut sein, dass man erst einmal festsitzt und nicht weiter weiß. Dann drohen Stillstand und Blockaden. Und selbst wenn sich das Problem irgendwann löst, hat es trotzdem zu viel Zeit und Energie gekostet. Selbst wenn ein Weg gefunden wird, den Berg zu umgehen, ist immer noch viel Aufwand notwendig, um die Strecke zurückzulegen. Es besteht zudem die Gefahr, sich dabei zu verirren oder auf neue Barrieren zu stoßen.