Bedeutung

Lenormandkarte: 4. Haus - Deutung

Bedeutung der Lenormandkarte
  • Haus-Lenormandkarte
  • Wohnort und Lebensraum
  • bürgerliche Privatsphäre
  • familiäre Beziehungen
  • Sicherheit und Behaglichkeit
  • stabile Verhältnisse

Wofür das Haus steht

Die Karte drückt in erster Linie einen Platz zum Leben aus, der ein Dach über den Kopf, Sicherheit und Erholung bietet. Sie ist Mittelpunkt des Alltags und des Daseins in der materiellen Wirklichkeit.

Das Haus ist ein Garant für Stabilität. Es hält normalerweise jedem Unwetter stand und man hat einen Ort, an den man immer zurückkehren kann. Es ist nicht nur ein Zeichen für Wohlstand, sondern kann auch die Basis bilden, um sich weiteres Vermögen zu erwirtschaften.

Die Karte stellt auch den privaten Rückzugsraum dar, einen Ort, an dem die Öffentlichkeit oder der Staat nichts verloren haben und den man zurecht sein persönliches Reich nennt. Sie ist ein Symbol für die Familie, die Immobilienbesitz benötigt, um zu wachsen und zu gedeihen. Dort erhält sie den notwendigen Schutz und kann sich ungestört verwirklichen.

Im Gegensatz zur Lenormandkarte Baum, die einen von der Natur bereitgestellten Lebensraum ausdrückt, wird hier etwas darstellt, das vom Menschen geschaffen wurde. Deshalb ist die Karte eher materiell zu verstehen.

Liebe-Bedeutung-Lenormand

Die gemeinsame Wohnung

"Wir haben einen gemeinsamen Ort zum Leben. Hier fühlen wir uns wohl und von hier aus können wir unsere Zukunft aufbauen. Hier werden wir auch unserem Nachwuchs einen Platz zum Lernen und Aufwachsen bieten."

Beruf-Bedeutung-Lenormand

Sicherer Traumjob

"In meinem Job fühle ich mich wohl. Er garantiert mir ein stabiles Einkommen. Ich kann davon ausgehen, dass ich ihn auch noch in zehn oder zwanzig Jahren habe. Mit meinen Kollegen verstehe ich mich gut und mein Ansehen ist sehr hoch."

Person-Bedeutung-Lenormand

Materielle Bodenständigkeit

"Ich stehe mit beiden Beinen fest auf dem Boden. Traumtänzereien kann ich mir nicht leisten. Es ist die Wirklichkeit auf Erden, die mir ein Auskommen und viele Annehmlichkeiten bietet. Deshalb gehe ich vollständig in ihr auf."

Die Schattenseiten des Hauses

Wenn die Grundlage marode und brüchig ist, wird es schwer, darauf zu bauen. Dann hat man keine annehmlichen Verhältnisse und Stabilität, sondern Unsicherheit, die einen ständig unter Druck setzt.

Der Mensch ist ein spirituelles Wesen, doch er darf auch nicht seine körperliche Natur verleugnen. Rechnungen, die Miete oder die Raten für das Haus werden nicht von Luft, Liebe oder großen Plänen bezahlt, sondern aus regelmäßigen Einnahmen. Wer das in den Wind schießt, könnte schnell eine schmerzhafte Bruchlandung erleiden.