Bedeutung

Lenormandkarte: 25. Ring - Deutung

  • Ring-Lenormandkarte
  • Versprechen
  • jemanden vertrauen
  • Ehe und Beziehung
  • Vertrag schließen
  • Langlebigkeit

Wofür der Ring steht

Die Karte drückt alle Art von Bindungen, Abmachungen und Versprechen aus. Wenn Menschen etwas zusagen, wird das durch sie dargestellt.

Der Ring ist ein Symbol für Verträge. Er steht für Dinge, an die man sich unbedingt halten muss, auch weil Andere sich darauf verlassen. Und weil einem womöglich nichts anderes übrig bleibt. In vielen Fällen wäre der Preis eines Vertragsbruchs oder eines Vertrauensmissbrauchs schlicht zu hoch.

Die Karte lässt sich auch als Stabilität deuten. Einerseits, weil Bindungen Sicherheit geben, andererseits, weil ein Ring kreisförmig ist und dadurch robust und solide wirkt.

Liebe-Bedeutung-Lenormand

Flitterwochen in die Zukunft

"Gerade haben wir uns das Jawort gegeben. Ich war noch nie so glücklich. Doch das Beste steht noch bevor. Das gemeinsame Leben. Erst einmal kommen aber die Flitterwochen. Da werden wir eine unvergessliche Zeit miteinander verbringen, im Moment leben, aber auch schon ein wenig die Zukunft planen."

Beruf-Bedeutung-Lenormand

Vielversprechende Erweiterung

"Wenn wir eine zusätzliche Niederlassung im Norden aufmachen, decken wir das gesamte Stadtgebiet ab. Dann kann man uns von überall in kurzer Zeit erreichen und unser Kundenkreis wächst weiter. Durch die breite Präsenz wirkt unser Geschäft dann noch solider, professioneller und vertrauenswürdiger."

Person-Bedeutung-Lenormand

Ehrenwort

"Mein Wort ist so viel wert wie eine notarielle Urkunde. Nach diesem Prinzip lebe ich. Es wird nicht passieren, dass ich zugesagte Beträge nicht bezahle, lüge oder betrüge. Das mache ich nicht nur, weil ich ein aufrichtiger Mensch bin. Ich möchte, dass die Menschen wissen, wie vertrauenswürdig ich bin."

Die Schattenseiten des Rings

Zusagen und Verträge kann man brechen. Es gibt keine Garantie, dass sich Menschen immer anständig und rechtmäßig verhalten. Doch selbst wenn sie die besten Vorsätze hatten, kann eine Freiheitsbeschränkung irgendwann so sehr belasten, dass Befreiungsschläge folgen. Eine Menge Abmachungen entspringen einer vergangenen Zeit, ergeben keinen Sinn mehr und werden zur Belastung. Vielleicht wird man durch sie sogar ausgenutzt. Trotzdem ist man an sie gebunden und kann sie, wenn überhaupt, nur unter großem Kraftaufwand aus der Welt schaffen.