• Facebook-Sharer
  • Google+-Sharer
Zankapfel - Titel




Eine Tarotkarte der Realen Hölle ziehen. Rat erhalten, wenn es um Spannungen und Streit geht.
Bitte Karten mischen, um Legung zu starten.


Zankapfel

Zankapfel

Eine Karte aus dem kriegerischen Tarot der Realen Hölle online legen. Einen Hinweis zu Spannungen und Konflikte erhalten. Wo liegen die Ursachen? Und welche Lösungen bieten sich an?

Dieses Deck entspringt einem Universum, das sich in ständigen Kämpfen um Macht und die Herrschaft befindet. Es blickt auf Meinungsverschiedenheiten und wie sie ausgetragen werden. Es deutet an, welcher Preis gezahlt wird und wodurch sich am Ende die Oberhand gewinnen lässt.

  • Deutungen - Zankapfel
  • 0 - Narr
  • Mit Spannungen wird leichtsinnig und überheblich umgegangen. Es fallen Worte, die nicht so gemeint waren. Und die man besser für sich behalten sollte.
  • 1 - Magier
  • Mentale Mittel werden eingesetzt, um Meinungen und Entscheidungen im eigenen Sinne zu beeinflussen. Ein scharfer Geist lässt über Andere triumphieren.
  • 2 - Hexe
  • Es fehlt an Toleranz und gegenseitigem Verständnis. Man hat Angst voreinander. Die einen vor der Freiheit, die anderen vor der Unterdrückung.
  • 3 - Herrscherin
  • Jemand fühlt sich wissend, weise und überlegen, will über Gedeih und Verderb entscheiden. Und akzeptiert dabei keinen Widerspruch.
  • 4 - Herrscher
  • Wer die irdischen Machtverhältnisse hinter sich hat, will herrschen. Und falls das infrage gestellt wird, kommt es zu einem Krieg.
  • 5 - Inquisition
  • Strenger Glaube und fanatische Überzeugungen verursachen starke Spannungen. Alles, was nicht in ein enges ideologisches Raster passt, wird verdammt.
  • 6 - Liebende
  • Wenn aus Liebe Hass wird, kann es zu erbitterter Feindschaft kommen. Doch bei diesem Krieg gibt es nur Verlierer.
  • 7 - Heldenreise
  • Jemand ist besessen von einem Ziel, das es vielleicht gar nicht gibt. Dass bei der Suche danach noch Andere mit ins Unglück gerissen werden, spielt keine Rolle.
  • 8 - Verhandlung
  • Wenn Feinde Frieden schließen, wird es schwer, sich zu einigen. Man muss womöglich mit Dingen leben, die kaum zu akzeptieren sind.
  • 9 - Eremit
  • Konflikte mit Persönlichkeiten, die in einer gänzlich anderen Realität leben, können ewig weilen. Man ist zu verschieden, um einen gemeinsamen Nenner zu finden.
  • 10 - Schicksal
  • Der Ausgang eines Krieges ist ungewiss. Und vermutlich ist ein hoher Preis zu zahlen. Doch der Preis der Untätigkeit liegt womöglich noch höher.
  • 11 - Kraft
  • Die letzte Stufe eines Streits ist physische Gewalt - auch wenn das hinter einer roten Linie liegt. Doch wer weiß, welches Tier in einem Menschen steckt.
  • 12 - Geisel
  • So manchen Kampf führt man nicht, weil man es will. Man ist einfach nur eine kleine Figur in einem großen Spiel, in dem Andere die Fäden ziehen.
  • 13 - Tod
  • In einem Streit kann eine destruktive Haltung Vorteile bringen. Doch ist man wirklich bereit, notfalls alles zu opfern? Oder hat man nicht doch zu viel zum Verlieren?
  • 14 - Meisterwerk
  • Es gibt viele Arten von Konflikten. Der Gegner kann auch die Natur oder die Grenzen des Machbaren sein. Dann sind Wissen und Verstand die mächtigsten Verbündeten.
  • 15 - Höllenfürst
  • Es gibt Gegner, die können nicht verlieren. Sie akzeptieren nur die vollständige Unterwerfung. Und weil sie vor nichts zurückschrecken, setzen sie sich durch.
  • 16 - Turm
  • Der Wunsch nach Freiheit sticht die Macht des Stärkeren. Dessen Herrschaft wird aber gerne in Kauf genommen, wenn sie vor dem Chaos bewahrt.
  • 17 - Engel
  • Wenn in der tiefsten Dunkelheit des Hasses und des Krieges ein gutmütiges Licht erscheint, gibt es Hoffnung auf Frieden.
  • 18 - Totenwelt
  • Irgendwann gehört jeder Streit der Vergangenheit an. Dann gilt es, zu vergeben und zu vergessen. Wichtigere Dinge rücken in den Vordergrund.
  • 19 - Erleuchtung
  • Streit kostet Energie. Und oft fließt sie vom Schwächeren hin zum Stärkeren, der sich davon nährt, daran wächst und dadurch irgendwann in die Vollendung geführt wird.
  • 20 - Gericht
  • Jeder Krieg findet irgendwann ein Ende. Und sei es durch eine mächtigere Kraft, die alle Beteiligten zur Rechenschaft zieht und über ihr Verhalten urteilt.
  • 21 - Welt
  • Streitigkeiten vergehen und werden im Laufe der Zeit vergessen. Die Dinge befinden sich im Lot. Doch hinter dieser Ruhe droht bereits der nächste Konflikt zu entstehen.