Bedeutung

Vier der Stäbe

Bedeutung der Tarotkarte
  • Vier der Stäbe
  • Einfluss
  • harmonisches Wirken
  • geregelte Bahnen
  • Sicherheit
  • Selbstinszenierung
  • Kontaktfreude

Die Tarotkarte bildet einen Rahmen ab, in dem man sich verwirklichen kann. Es gibt zwar Regeln zu befolgen und einige Handlungen werden eingeschränkt, dafür genießt man Sicherheit und lebt in Harmonie mit seinem Umfeld. Die Vier Stäbe beschreiben Anstrengungen, die im Einklang mit der Welt erfolgen. Eigene Unternehmungen genießen die Unterstützung anderer Menschen, mit denen gezielt Kontakt gesucht wird und ein Austausch erfolgt.

Liebe

Singles zieht es verstärkt unter Leute. Voller Lebensfreude suchen sie Romantik und Abenteuer, vor allem aber einen festen Partner. Beziehungen verlaufen harmonisch. Es gibt zwar Regeln zu beachten, doch die sorgen für klare Verhältnisse.

Erfolg

Auf finanzieller Ebene geht es vor allem um Beständigkeit. Die Sicherheit kommt vor kurzfristigen Erfolgen. Beruflich kann von Kontaktfreude und einer positiven Selbstdarstellung profitiert werden - vielleicht bei Kunden oder in einem Vorstellungsgespräch.

Schattenseiten

Die eigenen Möglichkeiten werden zu hoch eingestuft, was regelmäßig Versagen und kleine Peinlichkeiten nach sich zieht. Bei anderen Leuten kommt man weniger gut an, als gedacht. Die Harmonie mit dem Umfeld ist eine Illusion.

Vier der Stäbe als Lebenslage

"Momentan fühle ich mich richtig wohl in meiner Haut. Alles um mich herum ist vertraut und ich kann mich darauf verlassen, dass es auch Morgen noch da ist. Vielleicht ist das der Grund, warum ich so frei aus mir herausgehe und anderen Menschen offen begegne."

Erkenntnis

Entfaltung des Willens in sicherer Umgebung.