Erhalte kostenlos klare Ja oder Nein Antworten auf deine Fragen mit unserem online Pendel Orakel und erfahre mehr über das Prinzip des Pendelns.

Anzeige
Pendel Titel

mehr gratis wahrsagen ...

Empfehlung 1
Empfehlung 2
Empfehlung 3
Empfehlung 4

Du kannst auch ein Hexenbrett befragen.

Stell doch ein Ja Nein mit Karten gegenüber. Verspielter wäre ein Ja Nein von einem Glücksrad.

Falls du mit einem Wahrsagespiel deine Zukunft erspielen willst, besuche doch das Tagesorakel.

Pendel Orakell

Möchtest du eine Runde online pendeln? Das kostenlose Pendel Orakel beantwortet all deine Fragen und hilft bei Entscheidungen. Mit einem Ja oder Nein, sowie auf Wunsch auch mit Antworten deiner eigenen Wahl.

Online Pendeln und wie es hier funktioniert

Das online Pendel ist ein Orakel, das Schicksalsfügungen abbildet. Es lässt sich am besten mit einem Ja Nein Orakel vergleichen. Das ist nicht dasselbe wie das physische Pendeln mit einem Gewicht, das an einer Schnur hängt. Wer sich dafür interessiert, kann weiter unten eine Anleitung dazu durchlesen.

Das hier nutzbare online Pendel Orakel antwortet standardgemäß mit Ja oder Nein. Finden die Drehbewegungen im Uhrzeigersinn statt, ist das ein Ja, gegen den Uhrzeigersinn bedeutet Nein. Wer das anders möchte, kann eigene Bedeutungen festlegen und den Drehrichtungen alle möglichen Antworten zuweisen, auch abseits von Ja und Nein.

Was ist Pendeln?

Der Vorgang des Pendelns besteht darin, ein Pendelgewicht an einer Schnur oder einem Faden zu befestigen und es von der Hand des Benutzers schwingen zu lassen, während er oder sie eine Frage stellt. Die Bewegungsrichtung des Pendels wird dann als Antwort interpretiert.

Das Pendel wird in der spirituellen Praxis verwendet, um mit dem Unterbewusstsein oder einer höheren Macht zu kommunizieren. Es wird davon ausgegangen, dass seine Bewegungen durch die Energie oder auch das Unterbewusstsein seiner Benutzer beeinflusst wird, um Antworten zu geben. Dafür bieten sich besonders Ja Nein Fragen an.

Natürlich sollte beachtet werden, dass es sich hier um ein spirituelles Instrument handelt, das nicht wissenschaftlich bewiesen ist. Ebenso ist die Deutung der Antworten subjektiv. Es gibt keine Garantie dafür, dass die Antworten korrekt sind oder auf die gestellte Frage eingehen.

Eine wichtige Entscheidung überlässt man dem Pendel Orakel natürlich nicht vorbehaltlos. Zumindest sollte nochmals gut darüber nachgedacht werden.

Anleitung - Wie funktioniert das Pendeln?

Zuerst muss man sich ein Pendelgewicht besorgen. Das kann eine Kugel, ein Anhänger oder ein anderes Objekt sein, das gut schwingt. Das Gewicht wird an einer 20 bis 30 Zentimeter langen Schnur befestigt. Selbstverständlich kann man sich auch ein Pendel kaufen. Oft bestehen diese aus Edelsteinen beziehungsweise aus Heilsteinen. Viele sind mit esoterischen Symbolen verziert, wie zum Beispiel mit Chakren aus dem Yoga oder Hexenzeichen.

Das freie Ende der Schnur oder des Fadens wird nun zwischen Daumen und Zeigefinger in der Hand gehalten, während sich der Ellbogen auf dem Tisch stützt. Am besten, man nimmt dabei eine bequeme Haltung ein und ist entspannt.

Als Nächstes formuliert man die Frage. Falls es sich um mehrere Fragen handelt, ist es sinnvoll, sich etwas zum Schreiben hinzulegen, um sich alles zu notieren. Wichtig ist, die Bedeutung der möglichen Bewegungsrichtungen vorher festzulegen, außer man möchte völlig intuitiv vorgehen und diese spontan bestimmen, was aber unüblich wäre.

Beispiel:

im Uhrzeigersinn = Ja

gegen den Uhrzeigersinn = Nein


Einige Benutzer interpretieren auch Schwingungen in einer bestimmten Richtung als Vielleicht oder Unbekannt. Dabei sollte nicht vergessen werden, dass die Interpretation der Antworten subjektiv ist und dass es keine allgemein anerkannten Standards für die Deutung der Pendelbewegungen gibt.

Nachdem man es zwischen die Finger genommen hat, beginnt das Pendel sehr bald zu schwingen. Entscheidend ist nun, auf die Richtung der Bewegung zu achten, um so die Antwort zu erhalten.

Dabei sollte unbedingt vermeiden werden, die Pendelbewegungen zu beeinflussen. Das gilt ganz besonders für die Finger. Die dürfen natürlich nicht die Richtung der Schwingungen bestimmen, zum Beispiel durch leichte Bewegungen, die bewusst erfolgen.

Doch auch eine versuchte Steuerung durch den eigenen Willen oder eine bestimmte Erwartungshaltung an die Antwort kann das Ergebnis verfälschen. Am besten hält man beim Pendeln den Geist und den Körper entspannt.

Kommunikation mit dem Bewusstsein

Es gibt die Annahme, dass die Pendelschwingungen aus dem Unterbewusstsein kommen. Dieses ruft Informationen aus dem Gedächtnis ab, um Antworten auf die gestellte Frage zu geben. Dabei könnte die Bewegungsrichtung durch unbewusst ausgeführte Muskelbewegungen des Benutzers beeinflusst werden.

Auch Erwartungen, Absichten oder Wünsche spielen dabei eine Rolle. Womöglich sind diese jedoch so stark, dass es sich nicht mehr um eine Kommunikation mit dem Unterbewusstsein handelt, sondern vielmehr um Selbsttäuschung. Erwartungshaltungen und das Wunschdenken könnten sich zudem auf die Interpretation des Ergebnisses auswirken.

Kontakt mit Geistern und anderen Wesenheiten

Wer an Geister und Dämonen glaubt, kann das Pendel als ein Instrument einsetzen, um mit solchen Wesen zu kommunizieren. Seine Schwingungen werden einigen Vorstellungen zufolge von der Anwesenheit dieser Wesen beeinflusst. So könnten verstorbene Seelen oder sogar Engel Ja-Nein-Fragen beantworten oder sich auf ähnliche Weise mitteilen. Es gibt Spekulationen, dass diese Wesen durch die Verwendung von Energie oder die Beeinflussung von elektromagnetischen Feldern die Bewegungsbahn des Pendels steuern.

Diese Ideen sind allerdings höchst umstritten, wie man sich denken kann, und es gibt keine wissenschaftlichen Beweise dafür. Da sind andere Erklärungen für das Pendelverhalten, die auf psychologischen und sozialen Faktoren beruhen, schon naheliegender.

Geschichte des Pendelns

Als spirituelles Instrument hat das Pendel seine Wurzeln in der Esoterik und dem Okkultismus, die sich im Laufe der Geschichte in verschiedenen Kulturen und Epochen entwickelt haben. Wann es aufgekommen ist, lässt sich nur schwer sagen, die es keine ausreichenden historischen Aufzeichnungen darüber gibt.

Man kann davon ausgehen, dass es bereits in der Antike verwendet wurde. Die Griechen und Römer haben es wohl genutzt, um Kontakt mit den Göttern aufzunehmen. Im Mittelalter wurde es von Alchemisten und okkulten Praktizierenden eingesetzt, um spirituelle Botschaften zu empfangen. Im 19. Jahrhundert diente es Spiritisten und Esoterikern, um zum Beispiel Kontakt mit Verstorbenen aufzunehmen.

In der Moderne dient es als Hilfsmittel für verschiedene esoterische und spirituelle Praktiken, wie zum Beispiel im Zusammenhang mit Wünschelruten oder der Radiästhesie, die sich mit der Auswirkung von Strahlen und magnetischen Feldern beschäftigt.

Durch die Verbreitung spiritueller und esoterischer Ideen in der Moderne nutzen auch viele Menschen das Pendel für ganz alltägliche Fragen. Da geht es beispielsweise um die Gesundheit, Finanzen, das Liebesleben und anderen persönlichen Angelegenheiten.


Befrage jetzt das online Pendel Orakel für ein Ja oder Nein.

Danke! -
Schön, dass du da bist

Wenn du mehr über uns erfahren möchtest, besuche unsere „Über uns“-Seite.

Die Wahrheitskugel hilft dir mit kostenlosen Kartenlegungen und Orakelspielen beim Nachdenken und Träumen. Ihre Antworten zeigen, was möglich ist und sind zur Unterhaltung gedacht.

Weitere Informationen dazu findest du unter „ Über diese Seite“.

Denke immer daran, bei wichtigen Entscheidungen kritisch zu bleiben und bei Bedarf professionellen Rat einzuholen.

Die Zukunft liegt in deinen Händen.

Nach oben