Werbung

Das Kreuz des Tarots mit fünf Karten legen. Mit Deutungen für den Erfolg und die Liebe.

Tarot Kreuz Titel

Das Muster des Kreuzes ist eines der beliebtesten Wege, das Tarot zu legen. Es lässt sich in einer Vielzahl an Varianten zu allen Bereichen des Lebens befragen. Meist werden vier Karten verwendet, doch auch fünf Positionen sind denkbar. So wie in der Legung hier, die je nach Auswahl entweder auf den Erfolg oder die Liebe blickt.

Kreuz der Liebe

Gefühle, Herzklopfen, Beziehungen und andere romantische Fragen.

  • 1. Mein Liebesleben
  • Die erste Karte liegt in der Mitte und drückt das aus, was im Blickpunkt der Befragung steht. Das kann die eigene Person sein, die Beziehung oder das gesamte Liebesleben.
  • 2. Das bringt Klarheit
  • Was bringt mir Antworten, gibt mir Überblick oder zeigt mir Lösungen? Wie finde ich Wege zum Glück? Wie erfahre ich, welcher Partner oder welche Einstellung gut für mich ist?
  • 3. Das liegt im Verborgenen
  • Etwas, das mir eher unbekannt ist, aber seinen Einfluss ausübt. Vielleicht ahnt man bereits, dass es da etwas gibt. Und vermutlich ist es früher oder später deutlich zu sehen.
  • Eine meist abgeschlossene Sache, die hinter einem liegt, aber selbst heute noch von Bedeutung ist. Das kann ein wichtiger Mensch sein oder ein prägendes Ereignis.
  • 5. Zukunft meines Herzens
  • Eine Wahrsagung der ferneren Zukunft. Sie zeigt Gefühle, Ereignisse, Menschen, vor allem aber bedeutende Lebensphasen und emotionale Meilensteine.

Beispiel für eine Kreuz-Liebeslegung

Sie blickt auf die Ruinen ihres Privatlebens, im wahrsten Sinne des Wortes. Diese Ruinen werden von einem Turm dargestellt, in dem gerade der Blitz einschlägt, die Karte Nummer 16 aus dem Tarot. Wie passend. Sie kann als Arbeit an einer Beziehung interpretiert werden, aber auch als deren Zerstörung einschließlich ihres Wiederaufbaus durch Anstrengungen und lange Gespräche. Leider befindet sie sich immer noch in der Zerstörungsphase. Wobei, eigentlich ist selbst die zu Ende, nur dass es wohl nichts mehr zum Aufbauen gibt.

Sie überlegt, warum das so ist, und die nächste Stelle des Legemusters zeigt ihr eine mögliche Antwort. Es sind die fünf Stäbe. Die Karte steht auch für Verärgerung, Streit und verletzende Worte, und davon gab es jede Menge. Sie konnten am Ende nicht mehr miteinander sprechen, ohne dass jemand trotz anderer Vorsätze die Beherrschung verloren hätte. Dann steigerte man sich hinein und sagte sich gegenseitig Dinge, die beide im Nachhinein bereuten. Selbst wenn es die Wahrheit war. Doch die wurde so heftig ausgedrückt, dass man Brücken verbrannte und es kein zurück mehr gab. Das war wohl auch der Grund, warum es zu Ende ging.

Natürlich lagen die wahren Ursachen tiefer. Darauf weisen auch die Sieben Kelche hin. Die decken an der nächsten Stelle das auf, was unterschwellig wirkt und auch ein Geheimnis sein könnte, zumindest aber etwas, das man nicht auf den ersten Blick erkennt. Und das sind in dem Fall Wunschdenken sowie eine Kluft zwischen Traum und Wirklichkeit. Man hat sich etwas vorgemacht und gereizt auf alles reagiert, was dem Traumbild widersprochen hat. Man wurde von der Wolke Sieben gerissen und ist schmerzhaft auf dem Boden gelandet.

Die nächste Karte zeigt den Ex und man könnte meinen, das Tarot reagiert hier übertrieben, denn wirklich böse ist er nicht. Aber der Teufel kann auch den Wunsch nach Genuss und Verzückung darstellen. Dann wird die Beziehung vorwiegend als Quelle größtmöglicher Freuden betrachtet. Da haben sich die Richtigen gefunden, denn ihr ging es zeitweise ganz genauso. Sie war einfach froh, ein wenig den Kopf auszuschalten und den Stress des Lebens zu vergessen. Doch irgendwann kamen der Druck und die Sorgen wieder, oft sogar verstärkt. Dann haben sie sich gestritten, auch weil vor ein paar Stunden alles noch so schön war und der Alltag dann wieder so grau und hart.

Die Zukunft verspricht ebenfalls Genüsse in Form der Sechs Kelche. Ob mit ihm, jemand anderem oder auf ganz neue Weise, das lässt sich nicht sagen. Aber es ist schon vorstellbar, dass er es schon wieder sein wird, trotz allem. Nicht weil er die beste Wahl wäre, denn das ist er wahrlich nicht, sondern weil er vermutlich da sein wird, wenn sie gerade jemanden braucht. So wie die letzten beiden Male.

Kreuz des Erfolgs

Wie erreiche ich ein wichtiges Ziel? Wie kann ich einen langersehnten Traum verwirklichen?

  • 1. Mein Ziel
  • Das könnte etwas sein, das ich ganz praktisch erreichen möchte und im Rahmen meiner realistischen Möglichkeiten liegt, weil ich schon daran arbeite. In anderen Fällen zeigen die Karten einen Wunsch, dessen Erfüllung noch eine Weile auf sich warten lässt. Vielleicht muss noch ein Weg gefunden werden oder die Voraussetzungen stimmen noch nicht.
  • 2. Bewusste Handlungen
  • Was ich aktiv unternehmen kann, um das zu erreichen, was ich will.
  • 3. Unterbewusstes Haltungen
  • An was ich glauben sollte und welche Einstellung hilfreich ist. Die Position drückt etwas aus, das vor allem im Verborgenen wirkt und auf zauberhafte Art die Erfolgschancen erhöht.
  • 4. Was mich zurückhält
  • Das kann eine Hürde sein, die erst noch zu nehmen ist. Oder ein Mensch, der einem Steine in den Weg legt, vielleicht sogar die persönliche Entwicklung behindert. Die Position kann etwas Unnötiges und Lästiges beschreiben, aber auch etwas, auf das man nicht verzichten will.
  • 5. Was mich voranbringt
  • Welche Dinge fördern mein Vorankommen? Im Gegensatz zur zweiten und dritten Karte werden hier auch äußere Ereignisse, das Wirken anderer Menschen oder bestimmte Lebensumstände beschrieben. Und ähnliche Einflüsse, die nicht oder nur wenig in der eigenen Kontrolle liegen.

Beispiel für eine Kreuz-Erfolgslegung

Was bei ihm wirklich an allererster Stelle kommt, will sein Life Coach mithilfe des Tarots heute herausfinden. Und wie er es am besten erreicht. Man kann es kritisieren, als oberflächlich bezeichnen oder als einfach typisch, aber er will nun einmal wohlhabend sein, ganz klassisch und wie im Bilderbuch. Ihm geht es nicht um eine höhere Bestimmung und Sinn. Das kommt später vielleicht, aber erst einmal spielt es keine Rolle. Nein, er will ein großes Haus in guter Lage oder eine luxuriöse Stadtwohnung. Er will ein tolles Elektroauto, mehrmals im Jahr Urlaub und genug Geld, um verlässlich eine Familie versorgen zu können. Besonders wichtig ist ihm ein ausreichend hohes Vermögen, um sich keine Sorgen mehr machen zu müssen, falls plötzlich sein Einkommen wegbricht. Als Selbstständiger muss er auch damit rechnen. Sein Coach zieht als erste Karte die Zehn Münzen. Die stehen für Reichtum und ein hohes Maß an Absicherung. Sie zeigen das Ende eines materiellen Entwicklungsweges. Das ist also sein großes Ziel. Die Antwort hätte er auch so geahnt. Immerhin lag das Tarot vollkommen richtig mit seinem Hinweis.

Wen wundert es, dass danach die drei Münzen gelegt werden. Die sind ein Symbol für die stetige Arbeit und verraten in diesem Legemuster, wie man sein Ziel aktiv und ganz bewusst erreicht. Sie stehen nicht für Härten oder Konkurrenz, sondern einfach für eine disziplinierte und verlässliche Erfüllung von Aufgaben.

Die Position danach stellt weniger die Handlung dar, sondern die Einstellung und die emotionale Seite, die ebenfalls wichtig ist, um etwas zu realisieren. Mit welcher Haltung und mit welchen Empfindungen komme ich an mein Ziel. Soll ich verbissen sein und niemals locker lassen oder entspannt abwarten? Weder noch, meint das Tarot, denn gezogen wurde hier die Acht aus der Großen Arkana, die Gerechtigkeit, die als ein Mittelweg aus Wollen und Hoffen verstanden werden kann, als Ausgleich zwischen Willenskraft und der Fähigkeit, von etwas loszulassen.

Eigentlich geben die Karten bisher einen klaren Weg vor, nur die Vierte wirkt etwas doppeldeutig. Hier wird der Herrscher gezeigt. Das könnte ein mächtigerer Konkurrent im Berufsleben sein oder jemand, der auf andere Weise den Daumen über ihn hält und seinen Erfolg ausbremst. Vielleicht ist es eine Person, die für etwas Wichtiges ihre Genehmigung nicht erteilt oder sie Ewigkeiten hinauszögert. Vielleicht ist es aber auch er selbst, sein grenzenloser Ehrgeiz und sein Drang, alles alleine machen zu müssen, um es so unter Kontrolle zu behalten. Das kann im ersten Fall schnell für Frustration sorgen und im zweiten Fall die Produktivität hemmen.

In beiden Fällen dürfte das aber nur ein kleiner Stolperstein sein, denn was ihm wirklich zu seinem am meisten gewünschten Meilenstein im Leben führt, das ist die Hohepriesterin. Sie steht für Intuition, Eingebungen und einen guten Zugang zum eigenen Unterbewusstsein. Sein Coach ist überzeugt davon, dass ihm diese Tarotkarte einen wichtigen Hinweis gibt, fast schon einen Schlüssel zum Erfolg. Was er braucht, ist kein verbissenes Arbeiten und keinen Leistungsdruck, sondern Loslassen, Entspannen und Träumen. Er soll meditieren, auf seine innere Stimme hören und Inspiration für sein Geschäft aus dem Inneren schöpfen. Womöglich kann es auch helfen, sich das lebhaft vorzustellen, was man haben will, und dabei wahrlich an der Erfüllung dieses Wunsches zu glauben.

Anpassen des Kreuzes an die eigene Situation und ihre Fragen

Das Legemuster für die Liebe und das für den Erfolg sind nur zwei Möglichkeiten, wie sich das Kreuz des Tarots einsetzen lässt. Dieses System kann auf vielfältige Weise Antworten geben, angepasst an die eigene Lebenssituation oder aktuelle Interessen.

Das Muster eignet sich von seiner Form gut, um Extreme einander gegenüberzustellen, wie Vorteile und Nachteile oder die bewusste und die unbewusste Ebene. Es kann den Partner zeigen, sowie einen selbst, die eigene Sicht und die von Anderen oder zwei Alternativen, die zur Wahl stehen. Die Karte in der Mitte ist eine Option, muss aber nicht verwendet werden. Das kleinen Kreuz hat sie nicht, das große schon. Entscheidend ist, wie die Antworten gestaltet sein sollen.

Weitere Ideen für Legungen

Kreuz der Partnersuche

  • 1.Wen ich haben will
  • Welche konkrete Person oder auch welche Typ Mensch.
  • 2. Wo ich ihn oder sie finde
  • An welchem Ort oder in welchem sozialen Milieu.
  • 3. Wie bekomme ich ihn/sie
  • Was ich tun kann, damit ich auf meinen Wunschpartner attraktiv wirke und dafür sorge, dass er sich in mich verliebt.
  • 4. Wie kommen wir zusammen
  • Welche Bedingungen dabei helfen, dass es zu einer Beziehung wird.
  • 5. Was wäre unsere Zukunft
  • Ein Gedankenspiel, wie die gemeinsame Zukunft aussehen könnte.

Kreuz des Wachstums

  • 1. Mein Entwicklungsweg
  • Was ich erreichen will und welche Richtung ich beschritten habe.
  • 2. Was mich glücklich macht
  • Das führt zu Spaß, Begeisterung, Genuss oder romantische Momente.
  • 3. Was mich unglücklich macht
  • Das sorgt für Traurigkeit und depressive Stimmung.
  • 4. Was Stillstand bringt
  • Das hindert mich an meiner Weitentwicklung.
  • 5. Was mich wachsen lässt
  • So sammle ich wichtige Erfahrungen und finde meine höhere Bestimmung.

Starte jetzt gratis das Kreuz!

Die Wahrheitskugel unterstützt dich mit gratis Kartenlegungen und Orakelspielen beim Nachdenken und Träumen. Ihre Antworten zeigen, was möglich ist.

Die Zukunft liegt in deinen Händen.

Ziehe kostenlos eine Tageskarte, eine aus dem Lenormand oder dem Liebestarot. Befrage online unser Liebesorakel , oder finde Antworten in der Traumdeutung.