Bedeutung

Vier der Schwerter

Bedeutung der Tarotkarte
  • Vier der Schwerter
  • Rückzug
  • sicheres Vorgehen
  • Aufschub
  • gedankliches Loslassen
  • Pause
  • vorsichtige Taktik

Keine Zeit für Experimente! Die Tarotkarte empfiehlt den sicheren Weg zum Ziel. In Notfällen ist es oft ratsam, eine Unterbrechung in Kauf zu nehmen. Das kostet Zeit, doch man erhält Gelegenheit, sich gedanklich zu sammeln und Erholung zu finden. Die Vier Schwerter stellen den passiven Weg der Verinnerlichung und des Friedens dar. Nichts soll erzwungen werden. So lassen sich in aller Ruhe Vorbereitungen treffen, die einen für langfristige Vorhaben optimal in Position bringen.

Liebe

Alleinstehende ziehen sich zurück, um sich vom Trubel des Singlelebens zu erholen. Bei der Gelegenheit können sie ihr Vorgehen und ihr Auftreten überprüfen. Auch Partnerschaften bewegen sich kaum weiter. Vorher muss wohl noch einiges untersucht und besprochen werden.

Erfolg

Die Karte drückt eine Entwicklungsphase aus, in der man sich festigt und neuen Boden unter den Füßen gewinnt. Um die festgelegten Ziele zu erreichen, muss man noch ein paar Vorbereitungen treffen und spezielles Wissen erlangen. Vielleicht ist aber nur etwas Entspannung angebracht.

Schattenseiten

Die Ruhepause wird nicht aus eigenem Ermessen eingelegt. Es bleibt einfach nichts Anderes übrig. Anstatt sich zu regenerieren und Vorbereitungen zu treffen, herrscht Ratlosigkeit. Man wartet darauf, dass die Situation vom Schicksal bereinigt wird.

Vier der Schwerter als Lebenslage

"Es liegt keine Schande darin, vor einer erdrückenden Situation zunächst davonzurennen. Ich möchte in aller Ruhe einen Lösungsweg finden. Dazu brauche ich mehr Informationen. Außerdem wird es mir gut tun, ein wenig loszulassen und zu entspannen."

Erkenntnis

Ein taktischer Rückzug, um seine Wunden zu lecken und sich neu zu formieren.