Bedeutung

Acht der Stäbe

Bedeutung der Tarotkarte
  • Acht der Stäbe
  • Bewegung
  • Fortschritt
  • erwünschte Entwicklung
  • Problemlösung
  • Ideen realisieren
  • mentale Kraft

Die Tarotkarte stellt eine rasante Entwicklung dar. Eine Idee bewegt sich in höchster Geschwindigkeit auf ihre Verwirklichung zu. Im Bewusstsein wurde das Ziel bereits erreicht. Die Ankunft ist nur noch Formsache. Die Acht Stäbe veranschaulichen den ewigen Kreislauf aus innerem Wollen und äußerem Handeln. Etwas entsteht durch den Geist und einem erfinderischen Funken. Auf energetischer Ebene ist es bereits Realität.

Liebe

Leidenschaftliche Wünsche und Begierden beeinflussen das Liebesleben. Für Alleinstehende ergeben sich Chancen. Beziehungen blicken auf eine ergiebige Phase, in der Probleme gelöst und Fortschritte erzielt werden. Auch der gemeinsame Spaß kommt nicht zu kurz.

Erfolg

Der Vorgang materieller Verwirklichung startet im Kopf. Fortschrittliche Ideen existieren nicht nur als Plan, sondern nehmen bereits innerlich Gestalt an. Sie bekommen durch schöpferische Energien das erste Leben eingehaucht.

Schattenseiten

Was in Gedanken entsteht, kennt keine irdischen Hindernisse. Alles ist im Nu hervorgebracht. Leider kann das zu überstürzten Entscheidungen führen. Die Folgen einer Handlung sind nicht ausreichend durchdacht. Vielleicht will man auch zu viel auf einmal erreichen.

Acht der Stäbe als Lebenslage

"Ich bin eine wahre Quelle kreativen Schaffens. Das hat mit meinem Intellekt zu tun, aber auch mit dem Willen, etwas Einfallsreiches entstehen zu lassen. Ein schöpferisches Feuer treibt mich an. In meinem Kopf geistern sagenhafte Ideen. Ich kann mich kaum noch entscheiden, welche ich zuerst verwirklichen soll."

Erkenntnis

Durch Willenskraft und Kreativität Neues erschaffen.