Krafttier Pfau in einem Wald
  • Schönheit
  • Selbstdarstellung
  • Transformation
  • innere Reinigung
Anzeige

Mit seinen farbenprächtigen Federn steht der Pfau für Schönheit und Eleganz. Die Karte ermutigt, stolz auf das eigene Aussehen zu sein, und darauf, wer man ist. Sie regt dazu an, die eigene Individualität auszudrücken. Sie fördert auch eine attraktive Ausstrahlung. Dementsprechend selbstbewusst ist der Pfau. Da er ein Mal im Jahr seine Federn abwirft, worauf diese wieder nachwachsen, steht der Vogel auch für Erneuerung und Verwandlung. Diese Federn wehren negative Energie ab und reinigen sich selbst, was den Pfau auch mit der Eigenschaft der inneren Reinigung in Verbindung bringt.

Liebe bei der Kraftierkarte Pfau

Wegen seiner atemberaubenden Schönheit und seiner anziehenden Ausstrahlung fliegen dem Pfau die Herzen nur so zu. Die Karte macht Lust darauf, sich attraktiv darzustellen und den Charme spielen zu lassen. Vor allem Singles können davon profitieren, doch auch in Beziehungen wirkt man dadurch attraktiver auf seinen Partner. Der Pfauenkarte kann außerdem eine Phase körperlicher Veränderung beschreiben, die sich auch auf das Liebesleben auswirkt.

Erfolg bei der Kraftierkarte Pfau

Im Beruf setzt der Pfau auf eine gewinnende Ausstrahlung und auf ein stilvolles Auftreten. Das fördert seinen Erfolg, gewinnt Sympathien und öffnet ihm Türen. Die Krafttierkarte zielt darauf ab, das Selbstbewusstsein zu stärken und sich vor Kollegen wie auch Geschäftspartnern kompetent darzustellen. Davon abgesehen kann sie einen Prozess der Veränderung beschreiben, der auf Wachstum und Weiterentwicklung abzielt.

Schattenseiten des Pfaus

Der Pfau ist stolz auf sein Äußeres. Er weiß, dass er gut aussieht und mit seiner Erscheinung für Eindruck sorgt. Seine einzigartige Persönlichkeit setzt er gekonnt in Szene, um von anderen bewundert zu werden. Leider ist viel von dem, was er glaubt, nur Einbildung. Die Leute reagieren oft genervt auf seinen Narzissmus und sein Gehabe. So richtig bewundern tut den Pfau niemand. Doch der ist zu sehr mit sich selbst beschäftigt, um davon überhaupt etwas mitzubekommen.

Spirituelle und philosophische Sicht

Spirituell gesehen kann man den Pfau oft als Zeichen der Transformation betrachten. Sein prächtiges Federkleid wird in regelmäßigen Zyklen erneuert. Dieser Erneuerungsprozess und die Farbenpracht des Federkleids regen zu persönlichem Wachstum an.


Anzeige

Danke! -
Schön, dass du da bist

Wenn du mehr über uns erfahren möchtest, besuche unsere „Über uns“-Seite.

Die Wahrheitskugel hilft dir mit kostenlosen Kartenlegungen und Orakelspielen beim Nachdenken und Träumen. Ihre Antworten zeigen, was möglich ist und sind zur Unterhaltung gedacht.

Weitere Informationen dazu findest du unter „ Über diese Seite“.

Denke immer daran, bei wichtigen Entscheidungen kritisch zu bleiben und bei Bedarf professionellen Rat einzuholen.

Die Zukunft liegt in deinen Händen.

Nach oben