Rat der Götter Titel

Willst du mehr wissen?

Kaffeesatz lesen Geheimnis der Engel Tarot Tageskarte der Camila Díaz I Ging
Wahrheitsorakel

Gratis!
viel mehr OnlineOrakel

Gratisgespräch nutzen
Beratung per Telefon und Chat (für Neukunden)
Werbelink

Trete in Kontakt mit den Göttern der Antike und empfange ihren Rat. Natürlich wird dir jede Gottheit etwas anderen sagen. Die Bewohner des Olymps, oder im Einzelfall auch der Unterwelt, können recht launisch sein.


Du hast die Wahl zwischen:

Orakelspruch

Das kann eine mysteriöse Weisheit oder eine schleierhafte Weissagung der Zukunft sein. Was hier erscheint, ist ganz besonders abhängig von der aktuellen Stimmung des Ratgebers.

Göttlicher Hinweis

Ein nützlicher Wink für das Lösen von Problemen und das Erreichen von Zielen. So würde es wohl auch die Gottheit angehen, die dir gerade erscheint.

Die Götter des Orakels

Zeus

Der mächtigste Gott steht wie kein anderer für Regeln, Hierarchien und die höhere Ordnung. Er meistert die Kräfte der Natur. Seine Worte schaffen Tatsachen und er ist es gewohnt, dass alle seine Anweisungen befolgt werden. Zeus zögert nicht, die Freiräume, die ihm seine Macht gewährt, auch für persönliche Interessen zu nutzen.

Hera

Sie ist mit Zeus verheiratet - und hat kein leichtes Los. Ihr Gemahl ist der Anführer der Götter und tut, was er will, auch in seinem Liebesleben. Hera streitet sich oft mit ihm und ist wegen seiner Untreue ständig eifersüchtig. Als Ehefrau und Mutter wacht sie über das neugeborene Leben und über die Ehrlichkeit in Beziehungen.

Venus

Die Göttin der Liebe ist schön und verführerisch. Ihre Sonnenseiten betont sie zudem noch mithilfe eines magischen Gürtels. Treue gehört nicht zu ihren Eigenschaften. Wenn ihr Herz etwas begehrt, dann will sie das auch haben, ungeachtet aller Konventionen und Sitten. Sie steht über den Dingen und genießt ihre Freiheiten.

Ceres

Sie ist zuständig für den irdischen Lebensraum und das Genießen seiner Früchte. Das geschieht auch über die Landwirtschaft und den Ackerbau. Sie fördert Überfluss, Wohlstand und Üppigkeit. Mit ihrer magischen Fackel weist sie außerdem Suchenden den Weg. Die alten Ägypter kennen sie unter dem Namen Isis.

Hermes

Wenn von hermetischen Künsten die Rede ist, meint man ihn. Der Magier Hermes Trismegistos wird mit dieser Gottheit gleichgesetzt. Er ist der Verfasser geheimer Schriften, mit deren Hilfe das Wirklichkeit wird, was man sich in seinem Geiste vorstellt.

Dionysos

Der Gott des Feierns und des Tanzes. Er ermuntert dazu, den Augenblick und das gesamte Leben in vollen Zügen zu genießen. Dionysos kann Sorgen vergessen lassen und die Aufmerksamkeit auf das Jetzt lenken.

Helena

Wie keine Andere steht sie für die Schönheit. Wo sie ist, gedeihen Blumen und die gesamte Vegetation. Wegen ihre atemberaubenden Aussehens wird sie stark begehrt, was zu Streit und sogar zum Krieg führt. Somit ist sie auch ein Symbol für Komplikationen, die aus Liebe entstehen.

Mars

Als Gott des Krieges ist er ein Symbol der Rache und des Zorns. Er steht für das Ego, den Ehrgeiz und die Willensstärke. Wenn er ein Ziel hat, wird er das erreichen, egal wie hoch der Preis dafür ist.

Athene

Ihre Passion ist die Wissenschaft. Athene zieht es in die Städte dieser Welt, die sie als Schmelztiegel des Wissens und der Forschung betrachtet. Sie ermuntert Menschen dazu, neue Waren zu entwickeln. Im Krieg setzt sie auf Überlegenheit durch die bessere Taktik - und eine langfristige Entwicklung ihrer Militärtechnik.

Hades

Er beherrscht die Welt der Toten. Das bedeutet große Verantwortung. Aus diesem Grund lässt Hades nicht mit sich verhandeln, wenn es um Regeln geht. Aus der Unterwelt gibt es kein Entrinnen. Dort regiert er über die Verstorbenen und hortet Reichtümer, die trotz ihres Glanzes von Dunkelheit behaftet sind.

Poseidon

Der Herrscher der Meere ist es gewohnt, dass um ihn herum alles fließt und die Dinge sich verändern. Aus den Tiefen der Meere kennt er die Geheimnisse der Schöpfung ebenso wie der Zerstörung.

Apollo

Der Gott der Künste steht für Kreativität und gestalterische Ideen. Er ist der Herr der Musen, die alle Arten von Künstler inspirieren und dazu anspornen, etwas Unvergessliches zu erschaffen. Apollo beeinflusst die Entwicklung der Kultur.

Diana

Sie hat weder Mann noch Kinder und ist völlig ungebunden. Ihre Freiheit ist ihr heilig. Meist ist sie im Wald zu finden, wo sie jagt und jene beschützt, die ihre Hilfe benötigen, allen voran Frauen und Kinder.

Herkules

Er liebt den Wettkampf und die Herausforderung. Keine Aufgabe ist ihm zu schwierig. Herkules begeistert der Sport, und er will immer gewinnen. Falls man ihm Steine in den Weg legt, reagiert er verärgert. Doch er versucht, dabei fair zu bleiben.

Vulcanus

Seine Domäne ist das Feuer. Das nutzt er für das Schmieden von Waffen und das Prägen von Münzen. Vulcanus erbaut kaum einnehmbare Festungen und prunkvolle Paläste. Er ist nicht sonderlich eitel. Stattdessen konzentriert er sich lieber auf seine Arbeit.

Persephone

Die Hälfte des Jahres verbringt Persephone in der Unterwelt mit Hades. Deshalb steht sie für den Tod und das Jenseits. Da sie für den Rest der Zeit zurück in die Welt der Lebenden darf, ist sie ebenso ein Symbol für die Wiedergeburt und für die Unsterblichkeit. Das Werden und Vergehen ist für sie ein ewiger Kreislauf.

Nemesis

Die Göttin der Gerechtigkeit hilft und beschränkt zugleich. Sie sorgt für eine angemessene Verteilung von Glück und Leid. Wer mit seinem Schicksal aus guten Gründen unzufrieden ist, kann sich bei ihr beklagen. Nemesis versucht zu verhindern, dass jemandem ein zu hohes Maß an Leid widerfährt.

Hebe

Ihre Aufgabe ist es, den anderen Bewohnern des Olymp Honig und Ambrosia zu reichen. Genuss, Feierlichkeiten und die Schlemmerei sorgen bei ihr für Begeisterung. Hebe ist auch die Göttin der Jugend, die sie beim Erwachsenwerden begleitet. Sie versprüht jugendliche Frische und das ewig blühende Leben.

Erhalte jetzt den Rat der Götter!

Herz-Beliebt auf der Wahrheitskugel

Beliebt auf
der Wahrheitskugel

Ja Nein Orakel Kaffeesatz lesen Liebesorakel Tarot Tageskarte
Nach oben