Zwillinge - Sternzeichen
  • Wissen
  • Kommunikation
  • Freiheit
  • Vielseitigkeit
  • Neugier
  • Leichtigkeit

Bin ich ein echter Zwilling?

Was wünscht du dir vom Leben?





1/16

Was erwartest du von deinem Liebesleben?





2/16

Was bist du davon am meisten?





3/16

Was magst du gar nicht?





4/16

Was ist dir besonders wichtig?





5/16

Was ist vorteilhaft daran, Millionen Euro zu besitzen?





6/16

Was fällt dir schwer?





7/16

Was fällt dir leicht?





8/16

Was macht dir davon am meisten Spaß?





9/16

Was hast du im Überfluss?





10/16

Wie könntest du als Single ein Date vermasseln?





11/16

Was könnte dein Partner an dir mögen?





12/16

Ich möchte die Welt ...





13/16

Welche Aussage trifft auf dich am stärksten zu?





14/16

Was könnte dein Partner an dir schätzen?





15/16

Was ist deine Stärke?





16/16
Auswertung Bild

Zwillinge können im Allgemeinen gut mit Sprache umgehen. Sie treten oft wortgewandt auf und kommunizieren gerne durch Mimik und ausgeprägter Gestik. Die Weitergabe von Informationen liegt ihnen. Entsprechend leicht knüpfen sie neue Freundschaften. Immer unterwegs und ständig aktiv lieben sie es, die neuesten Gerüchte zu verbreiten. Ihre Kontaktfreude und Geselligkeit macht sie zu einem gern gesehenen Gast bei gesellschaftlichen Anlässen. Wegen ihres angenehmen Wesens werden sie von anderen Menschen geschätzt. Das liegt auch an ihrer heiteren und unterhaltsamen Art.

Das Element des Zwillings ist die Luft. Der gedankliche Austausch sowie geistige Aktivitäten stehen häufig im Mittelpunkt. Sein Intellekt ist sehr ausgeprägt. Er ist aufgeschlossen, interessiert sich für viele Dinge und wird schnell neugierig. Das Lernen fällt ihm dementsprechend leicht. Er nimmt die Welt neutral und objektiv wahr. Unterschiedliche Standpunkte führen dazu, dass er die Wirklichkeit aus mehreren Perspektiven erfasst. Einseitigen Sichtweisen stellt er andere Meinungen gegenüber. Luftzeichen legen sich eben nicht gerne auf eine Position fest. Wertfreiheit und Neutralität sind die Stärken des vielseitigen Sternzeichens. Es begreift meist instinktiv, dass jede Meinung ihre Berechtigung oder zumindest ihren Grund hat und sich stets mehrere Wege anbieten, eine Angelegenheit zu betrachten.

Planeten und die Persönlichkeit

Das Zeichen wird von Planet Merkur regiert. Der gibt dem Zwilling seine sprachlichen und seine intellektuellen Fähigkeiten. Er steht für den Informationsaustausch und den Wunsch, Wissen aufzunehmen und dieses weiterzugeben. Merkur fördert die Kontaktfähigkeit. Er ist ein Vermittler zwischen der unbewussten Welt der Gefühle und der des bewussten aktiven Handelns. Allerdings fördert er auch Eigenschaften wie berechnende List und das Talent, zu lügen.

Motto

Sich mit Menschen austauschen und das gesamte Universum erkunden.

Mann und Frau

Das Sternzeichen ist zwar insgesamt sehr kontaktfreudig, doch zeigen sich kommunikative Talente und das Verlangen nach Austausch bei Zwillingsfrauen stärker als bei Männern.

Die sind dafür egoistischer und legen noch mehr Wert auf persönliche Freiheiten, als ihre weiblichen Ebenbilder.

Liebe und Partnerschaft bei Zwillingsgeborenen

Zwillinge sind sehr flexibel und vielseitig interessiert. Das gilt auch für die Frage, welchen Typ sie bevorzugen. Da sie zum Teil recht oberflächlich sind, kann man ihre Aufmerksamkeit durch ein ansprechendes Äußeres oder ein sicheres Auftreten im Nu gewinnen.

Voller Leichtigkeit knüpfen sie neue Kontakte. Ihnen fällt immer ein, über was sie mit ihrem Flirtpartner reden können. Wenn es um die sinnlichen Seiten des Zusammenseins geht, ist das kreative Sternzeichen verspielt und phantasievoll. Falls es etwas jedoch nicht zügig genug bekommt, kann es ungeduldig werden. Doch manchmal erlischt das Interesse an einer Person blitzartig, obwohl diese sogar bereit wäre, alles zu geben.

Beziehungen betrachten Zwillinge gelegentlich locker und unverbindlich. Sie mögen es, wenn ihr Partner geistreich und intellektuell ist, damit sie sich gedanklich austauschen können. Zuviel Nähe ertragen sie aber nicht immer. Ihr Wunsch nach Freiheit und Unabhängigkeit ist sehr groß. Deshalb sind sie für eine intensive und sehr enge Bindung oftmals nur schwer geeignet. Wenn sie dazu die Möglichkeit haben, halten sich manche Zwillinge mehrere Eisen im Feuer. Sie lassen sich dann mit einem Schmetterling vergleichen, der von Blume zu Blume fliegt. Ihre Partner wechseln sie in diesem Fall überdurchschnittlich häufig. Selten bleiben sie bei einem Lebensgefährten. Allerdings sind dauerhafte Bande auch für extrem freiheitsliebende Zwillinge vorstellbar. Dazu darf sie der Partner aber nicht zu sehr bedrängen und sollte ihnen ausreichend Freiraum lassen. Auch Abwechslung kann sie langfristig binden. Mit zunehmendem Alter wird das Tierkreiszeichen jedoch solider und reifer. Dann steigt die Bindungsfähigkeit und die Gefahr der Untreue sinkt erheblich.

Wer passt zum Zwilling?

Zwillinge und Widder

Beide Zeichen werden von Ungeduld und einem starken Hunger nach Erlebnissen beeinflusst. Sie brauchen Abwechslung und vor allem ihre Freiheit. Dem Widder verlangt es oft nach Handlungen. Im Gegensatz dazu lebt sein Partner teilweise in gedanklichen Welten und redet auch sehr viel. Außerdem könnte er allergisch reagieren, wenn der Widder plötzlich beginnt, eine Führungsrolle zu übernehmen.

Zwillinge und Stier

Der Zwilling ist wissbegierig. Er sucht das Leichte und Schnelle. Sein Partner steht aber für das Schwere und Gemächliche. Er will oft nur seine Ruhe, um sich auf das Wichtige zu konzentrieren. Zwillinge sind meist ungeduldig und suchen das Unbestimmte. Der Stier ist geduldig und strebt nach dem Beständigen. All die Gegensätze können sich gut ergänzen, insofern noch gemeinsame Nenner gefunden werden.

Zwillinge und Zwillinge

Man könnte meinen, dass Zwillinge zu flatterhaft und unruhig sind, um gemeinsam eine Beziehung zu führen. Sie zögern, sich an etwas oder jemanden zu binden. Wirklich heilig ist ihnen neben ihrer Neugier nur ihre Freiheit. Da es beiden so geht, müssten sie aber den zweiseitigen Wunsch nach Unabhängigkeit respektieren. Außerdem werden Probleme meist ausgesprochen und durchdiskutiert, anstatt sie totzuschweigen.

Zwillinge und Krebs

Während der Krebs verschlossen und manchmal auch introvertiert wirkt, öffnet sich sein Partner anderen Menschen recht schnell und teilt bereitwillig seine Gedanken mit. Allerdings hat er auch eine lose Zunge, die den sensiblen Krebs verletzen kann. Sollte der Zwilling aber bereit sein, sich ernsthaft zu binden, vielleicht weil er seine Erfahrungen bereits gemacht hat, könnte man sich gegenseitig gut ergänzen.

Zwillinge und Löwe

Eigentlich ist der Löwe zu dominant, um eine Liebesbeziehung mit einem unabhängigen Sternzeichen zu führen. Doch in dem Fall sind beide ungeduldig und spontan. Außerdem besticht der Charme des Löwen und verleitet zu Kompromissen. Dennoch sollte er Führungsansprüche nur in Lebensbereichen anmelden, die seinem freiheitsliebenden Erwählten nicht sonderlich wichtig sind - oder wo er das Gleiche will.

Zwillinge und Jungfrau

Beide Sternzeichen besitzen einen regen Geist und einen ausgeprägten Intellekt. Das kann die Grundlage einer Beziehung sein, zumal die Bereitschaft existiert, auch Schwierigkeiten miteinander zu besprechen. Allerdings könnte die erdverbundene Jungfrau von der Unbeständigkeit und Vielseitigkeit ihres Partners oft verwirrt werden, da sie großen Wert auf Ordnung und strikter Logik legt.

Zwillinge und Waage

Zusammen begibt man sich liebend gerne unter Leute und hat einen breiten Freundeskreis. Zu den Gemeinsamkeiten zählen auch eine Scheu vor verbindlichen Entscheidungen und der Wunsch, viel zu kommunizieren. Allerdings könnte die Waage der Meinung anderer Leute sowie der Gesellschaft zu viel Gewicht beimessen, sodass sich ihr Partner in seiner freien Entfaltung beschnitten fühlt.

Zwillinge und Skorpion

Das Geheimnisvolle des Skorpions zieht die Neugier seines Partners magisch an. Der hofft auf leidenschaftliche Erlebnisse sowie spannende neue Erfahrungen - und wahrscheinlich findet er diese auch. Trotzdem besteht die Gefahr, dass der Zwilling vorschnell mit Worten umgeht und den Skorpion verletzt oder ihn mit seiner unverbindlichen Art verärgert.

Zwillinge und Schütze

Das Gegenzeichen des Zwillings macht sich in dessen Augen das Leben unnötig schwer. Während der Schütze verbindliche und teils selbstbeschränkende Werte gutheißt und eifrig seine Ideale umsetzt, strebt sein Partner nach Leichtigkeit und Spaß. Doch beide sind wissbegierig und wollen etwas von dieser Welt sehen. Sie suchen den Kontakt zu interessanten Menschen und benötigen auch einen gewissen Freiraum. Und die Anziehung zueinander ist recht stark.

Zwillinge und Steinbock

Die beiden Tierkreiszeichen sind grundverschieden. Der Steinbock unterstützt feste Regeln und Rangordnungen. Seinem Partner wäre eine solche Denkweise zu einengend. Er will ohne selbstgebaute Hürden leben und sich mit vielen Menschen austauschen. Dazu wäre der Steinbock zu schüchtern und zu vorsichtig. Doch beide können viel voneinander lernen, vielleicht mit dem Ziel, ihre Wünsche gemeinsam zu erfüllen.

Zwillinge und Wassermann

Wenn diese beiden ein Paar sind, hat die Freiheit gewonnen. Sie bestärken sich gegenseitig in ihrem Drang nach Unabhängigkeit und Selbstbestimmung. Dafür könnte das Miteinander auf Andere manchmal distanziert und kühl wirken. Der Wassermann ist seinem Partner ähnlich, nur etwas einfallsreicher - dafür aber nicht so kommunikativ. Auch ist er weniger egoistisch, sondern interessiert sich stärker für die Belange seiner Mitmenschen.

Zwillinge und Fische

Einige Haltungen dieses Zeichens verunsichern den Zwilling. Fische sind selten egoistisch und haben teilweise Schwierigkeiten, sich als individuelle Persönlichkeit wahrzunehmen. Ihre Neigung zu träumen findet sein Partner aber sympathisch, denn im Reich der Fantasie ist man frei und kann sich beliebig ausleben. Dennoch sollte er aufpassen, den sensiblen Fisch, der viel Wert auf Bindung und Treue legt, nicht leichtfertig zu verletzen.

Beruf und Geld bei den Zwillingen

Berufswahl und Eigenschaften im Job

Ihre Stärken bringen Zwillinge besonders gut in Tätigkeiten ein, die einen geübten Umgang mit Sprache erfordern. Sie können gut verhandeln und zum Teil sogar erfolgreich verkaufen. Da sie recht beweglich sind, kämen sogar Herausforderungen infrage, bei denen sie viel reisen müssen. Geschäftsreisen oder längere Auslandsaufenthalte dürften zumindest für ungebundene Vertreter des Sternzeichens kein Problem darstellen.

Neben einer Stellung im Handel eignet sich alles, was mit Kommunikation zu tun hat. Da Zwillinge meist über eine ausgeprägte Intelligenz verfügen, ist der Bildungsbereich für sie ebenso interessant wie Berufe, in denen sie gute Texte verfassen dürfen, beispielsweise als Journalist, Schriftsteller oder im Marketing.

Der Zwilling ist fähig, mehrere Aufgaben parallel zu bewältigen und mit unterschiedlichsten Menschentypen klarzukommen. Er passt sich veränderten Anforderungen eilig an und liebt es, immer wieder mit neuen Themen konfrontiert zu werden, die seinen Geist herausfordern. Routine und ein gleichmäßiger Berufsalltag empfindet er dagegen schnell als langweilig.

Durch eine gute Ausbildung mit hohem Bildungsabschluss möchte er ein gesichertes Einkommen erzielen. Dieser kann ihn auch vor autoritären Beschäftigungsverhältnissen mit wenig Freiraum bewahren. Er ist in der Lage, seinen Beruf zu wechseln und seine Qualifikation aktuellen Anforderungen anzupassen.

Umgang mit Geld

Geldanlagen und angespartes Vermögen sollen vor allem die materielle Freiheit des Zwillings sichern und ihn vor Situationen bewahren, in denen er finanziell unter Druck gerät. Investitionen sind meist gut geplant und fußen auf vorher gesammelten Informationen. Der Zwilling ist im Allgemeinen ein großzügiger Mensch. Doch er kann auch ganz schön penibel werden, wenn er den Eindruck erhält, dass man ihm zu tief in die Tasche greift oder gar ausnutzt. Er achtet auf solide Finanzen. Dennoch kann es vorkommen, dass er seinen spontanen Neigungen nachgibt und zu viel Geld verpulvert. Bevor er dieses Minus durch Sparsamkeit ausgleichen muss, versucht er lieber seine ausgeprägten Fähigkeiten einzusetzen und Erfolge zu erzielen, die sein Konto etwas schneller auffüllen.

Negative Eigenschaften bei den Zwillingen

In der Brust des Zwillings wohnen zwei Seelen. Auf der einen Seite gibt es die fröhliche, unbekümmerte und lockere Fassade, auf der anderen Seite existiert aber eine depressive Persönlichkeit, die ebenso labile Züge aufweist. Wenn dieser Teil seines Wesens einen starken Einfluss ausübt, ist er unfähig, Konflikte auszutragen. Lieber windet er sich mit Lügen aus einer Affäre. Das macht er dermaßen unbeschwert, dass es niemand merkt oder ihm übel nimmt, falls die Unwahrheit dennoch ans Tageslicht kommt.

Zwillinge nehmen nur ungerne einen deutlichen Standpunkt ein. Sie können in ihrer Meinung sehr wankelmütig sein und scheuen endgültige Entscheidungen - auch weil sie schnell zweifeln und Dinge infrage stellen. Sie mögen es oft nicht, sich zu intensiv mit etwas auseinanderzusetzen. Ihre Oberflächlichkeit kann manchmal erschrecken.

Das listige Sternzeichen möchte nichts verpassen und tanzt häufig auf mehreren Hochzeiten. Das hat auch mit seiner Nervosität und Hyperaktivität zu tun. Diese sorgt für einen ausgeprägten Redezwang. Schweigen empfindet der Zwilling eher unangenehm. Lieber redet er, ohne nachzudenken und produziert widersprüchliche Informationen. Insgesamt ist er schnell gelangweilt, was es schwer macht, komplexe Aufgaben zu bewältigen, die Ausdauer und Durchhaltevermögen erfordern.

Der Zwillinge-Aszendent

Mit dem Zwilling als Aszendenten fällt es allen Sternzeichen leichter, mit ihrer Umwelt zurechtzukommen. Sie sind womöglich aktiver und gehen offener auf Menschen zu. Auch gibt es kein Problem, zu dem nicht eine Lösung einfallen würde. Allerdings könnten sie mit innerer Unruhe oder Nervosität zu kämpfen haben und bei Anderen den Eindruck erwecken, zu viel zu reden.

Gegenzeichen der Zwillinge: Der Schütze

Was sollte ich in meinem Leben lernen und welche Erfahrungen sammeln, um mich zu einer vielschichtigen und reifen Persönlichkeit zu entwickeln? Die Eigenschaften des Gegenzeichens Schütze geben eine Anregung. Seine Bedeutung enthält Hinweise, welche Einstellungen und Sichtweisen die Haltung des eigenen Zeichens um gegensätzliche Standpunkte ergänzen.

Beide Zeichen sind sehr aufgeschlossen. Das Neue weckt ihr Interesse. Ebenso sind sie ehrgeizig und kontaktfreudig. Im Gegensatz zum eher egoistischen Zwilling ist der Schütze allerdings selbstloser. Moral und Werte sind ihm wichtiger als seine Freiheit. Sein Denken und Handeln wird oft von hohen Idealen bestimmt. Er sucht nicht so sehr die unverbindliche Leichtigkeit, sondern die verbindliche Schwere, die Verantwortung übernehmen möchte.

Esoterik
Astro Numerologie

Im Tierkreis sind die Zwillinge das dritte Zeichen. Die Zahl Drei taucht häufig in religiösen Überlieferungen auf. Darin bilden drei Einheiten oft eine Gesamtheit. Das kann die Heilige Dreifaltigkeit sein oder drei zusammengehörende Gottheiten aus der Antike.

Ebenso steht diese göttliche Zahl für die Entstehung von Neuem. Aus der Bewegung der Zwei geht ein Ergebnis hervor, vielleicht sogar ein neues Leben. Die Drei ermahnt den Zwilling, nicht nur durch luftige Höhen zu fliegen, sondern auch für eine Manifestation seines Wirkens zu sorgen.

Affirmation für das Sternzeichen

Ich fühle mich so frei, wie es meine Gedanken sind. Meinem Streben nach Verwirklichung sind kaum Grenzen gesetzt. Ich liebe es, immer wieder etwas Neues zu erfahren. Ebenso bereitet es mir Spaß, diese Erkenntnisse mit anderen Leuten zu teilen. Der Kontakt zu den unterschiedlichsten Menschen bereichert mein Leben. Es wird so abwechslungsreicher. Ich benötige die Vielfalt, auch um diese spannende Welt aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln zu erfahren.

Tarotkarten

Folgende Karten aus dem Tarot stellen auch die Zwillinge und ihre Eigenschaften dar: