16. Der Turm

Bedeutung der Tarotkarte
  • Turm
  • Zerstörung
  • Krise
  • alte Institutionen
  • Freiheitsbeschränkung
  • Auseinanderbrechen
  • Revolution
Deck Bezeichnung
Rider Waite / Crowley Tarot / de Marseille Der Turm

Die Tarotkarte bildet den Vorgang einer reinigenden Zerstörung ab. Die Beseitigung von Bestehendem und Überholtem schafft Raum für etwas Neues. Der Wunsch nach mehr Möglichkeiten wird dem Althergebrachten vorgezogen. Eine Beschränkung von Freiheiten führt zu Konflikten. Es kommt zu einer Entladung. Störende Institutionen werden ausgehebelt und beschränkendes Gedankengut entkräftet. Leider kann auch Hilfreiches der Vernichtung zum Opfer fallen. Doch alles, was erhalten bleiben sollte, wird aus den Trümmern neu aufgebaut.

Die Liebe bei der Tarotkarte Turm

In Partnerschaften kommt es zu Aufräumarbeiten. Belastendes wird gnadenlos entfernt, selbst wenn es sich dabei um die gesamte Beziehung handelt. Das Weltbild von Singles könnte ebenfalls eine Bruchlandung erleiden, was immerhin zu neuen Sichtweisen führt.

Erfolg und der Turm

Ausgediente Geschäftsmodelle fallen ebenso dem Rotstift zum Opfer wie berufliche Aufgaben, die keine Freude mehr bereiten oder sinnlos sind. So erhalten erfüllende Tätigkeiten und Projekte mit höheren Gewinnaussichten die ungeteilte Aufmerksamkeit.

Der Turm als Tageskarte

Etwas Eingespieltes oder Veraltetes übt gerade einen entscheidenden Einfluss aus. Womöglich schränkt es die eigenen Handlungen ein oder passt einfach nicht mehr in die Gegenwart - und vor allem nicht in den heutigen Tag.

Die Karte warnt aber davor, Bewährtes abzuschaffen oder zu zerstören, wenn noch kein geeigneter Ersatz gefunden wurde und man auf einmal selbstverschuldet vor einer Ruine steht.

Tarot Tageskarte ziehen

Schattenseiten

Der Wunsch nach Wandel nimmt überhand und viele nützliche Dinge werden mitgeopfert. Ebenso könnte nach der Vernichtung des Althergebrachten genau dieses wieder aufgebaut werden - aus Angst vor zu großen Veränderungen.

Persönlichkeitskarte

"Die gesellschaftlichen Verhältnisse sind eine Zumutung! Ich fühle mich bevormundet und an der freien Entfaltung meiner Persönlichkeit gehindert. Die bestehende Ordnung legt meiner wirtschaftlichen Verwirklichung Steine in den Weg und verbietet mir, so zu leben, wie ich will. Es wird höchste Zeit für einen gewaltigen Umsturz."

Erkenntnis

Die Beseitigung des Alten und Überflüssigen, damit sich das Neue frei entfalten kann.